EIN HOCHWERTIGES PRODUKT

AUSGEREIFT UND DURCHDACHT


DAS KUGEL-UND-SEIL-PRINZIP
Das leichte und exakt gefertigte Möbelsystem aus feinem Birkenschichtholz kann dank zwei innovativen Verbindungssystemen ohne Werkzeuge montiert werden.

Zwei Seilschlaufen spannen die Einzelteile jedes Moduls gleichmässig zusammen. Die Eckverbindungen bleiben dadurch elastisch und bilden trotz dem geringen Materialaufwand sehr resistente Module. Das Seil besteht aus zwei verschiedenen Garnen. Das innere Seil aus Polyester sorgt für die dauerhafte Elastizität, die Ummantelung aus Polypropylen schützt es vor Abreibung. Die einzelnen Module werden mit Stahlkugeln verbunden, die in den exakt ausgefrästen Aussparungen zwischen den Modulen eingesetzt werden. Die Belastung wird über die Kugeln gleichmässig verteilt. Dadurch ergibt sich eine stabile Verbindung, die bei zunehmender Gewichtsbelastung sogar noch stärker wird. Das Kugel-und-Seil-Prinzip schützt das Material und ermöglicht wiederholten Auf- und Abbau sowie Montage ohne Verschleiss und Qualitätseinbussen.

Holz

xilobis ist ein natürliches Möbel aus Birkenholz (Lat. Betula). Die hohen Anforderungen an die Belastbarkeit der Holzelemente werden durch die Schichtholztechnik sichergestellt. Dieses Birkenschichtholz ist einer massiven Holzplatte überlegen und lässt sich präziser bearbeiten. xilobis verwendet ausschliesslich FSC-zertifiziertes, schadstofffreies Birkenschichtholz.

Mehr Einblenden

Beschichtung

Die weisse oder schwarze Oberflächenbeschichtung des Birkenschichtholzes besteht aus einer hauchdünnen Papierfolie, die mit einem Melamin- oder Phenolfilm geschützt wird. Die spezielle Eigenschaft dieser Beschichtung ist ein angenehmes Gefühl bei direkter Berührung und eine pflegeleichte Oberfläche mit optimalem UV-Schutz.

Mehr Einblenden

SCHIEBETÜREN UND OPTIONEN
Die Vielfalt an sorgfältig ausgewählten Materialien und Farben verleiht jedem xilobis-Möbel seinen individuellen Touch. Schiebetüren sind in Acrylglas glänzend oder satiniert, Birkenholz, Aluminium, Rosteisen, Schiefer sowie in hochwertigen Pigmentfarben erhältlich. Die einzelnen Module können zudem jederzeit mit beliebigen Optionen wie Schubladen, Hängeregister, Tablaren, Trennwänden oder Zeitschriftenablagen bestückt werden.

PREISTRÄGER

Das xilobis-System wurde 2015 für hohe Designqualität, Innovation, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Vor allem das hohe Mass an Gestaltungsfreiheit und Mobilität hat die Jury begeistert. Mit dem Prix Lignum 2012 erhielt xilobis eine Anerkennung für den besonders hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz.

LEED-ZERTIFIZIERUNG

Nachhaltigkeit wird im Bereich Architektur und Interior Design immer wichtiger. LEED steht für Leadership in Energy and Environmental Design und ist ein internationales Zertifikationsprogramm welches sich primär auf neue, kommerzielle Gebäude fokussiert. Es basiert auf einem Punktesystem. Je mehr Punkte ein Bauherr akkumuliert, desto höher das Rating. Das xilobis-Möbelsystem unterstützt Projekte, die eine LEED-Zertifizierungen anstreben, mit wichtigen Credits im Bereich MRC2, MRC4, MRC6 und EQC2 (LEED V4).

Download
LEED Compliance Document
2018_LEED_COMPLIANCE.02.pdf
Adobe Acrobat Document 970.2 KB

100% swiss made

DAS SIND UNSERE PRODUKTIONSPARTNER


Das xilobis-System wurde In der Schweiz erfunden und wird auch vollumfänglich mit modernster CNC-Technologie in der Schweiz hergestellt, um den höchsten Präzisionsanforderungen zu entsprechen. Alle Einzelteile werden lokal in Zusammenarbeit mit mehreren Zulieferanten sowie geschützten Werkstätten gefertigt. Somit wird den Prinzipien von Nachhaltigkeit, Umweltschutz und sozialem Engagement Rechnung getragen. Denn «Made in Switzerland» ist nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern einer der zentralen Grundsätze der xilobis-Firmenphilosophie.


kt.COLOR

Die Farbmanufaktur, Uster (ZH)

Das Team um Katrin Trautwein stellt in ihrem weltweit einzigartigen Manufakturbetrieb Pigmentfarben für die xilobis-Schiebetüren her. Sie werden handwerklich aus mehr als 120 verschiedenen Pigmenten hergestellt. Die Rohstoffe stammen u.a. von Kreidefelsen, Ockergruben oder Gebirgsketten. Berühmt wurde kt.Color mit der Entwicklung der Farben, die Le Corbusier in seiner Architektur einsetzte.

 

www.ktcolor.ch


Stiftung Stöckenweid

Holzarbeiten, Feldmeilen (ZH)

Die xilobis-Kleinteile werden in den Werkstätten der Stiftung Stöckenweid gefertigt, die in Feldmeilen 70 geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung anbietet.
Mit Schulung, Bildung und Therapie wird nicht nur versucht, den behinderten Mitarbeitern eine stabile Basis zu verschaffen, sondern auch die Möglichkeit gegeben, sich aus- und weiterzubilden.
 

www.stoeckenweid.ch


Stiftung Züriwerk

Lagerbewirtschaftung, Verpackung und Spedition, ZÜRICH Altstetten

Seit fast 50 Jahren engagiert sich die Stiftung Züriwerk für die soziale und wirtschaftliche Teilhabe von Menschen mit vorwiegend kognitiver Beeinträchtigung im Kanton Zürich.
Die Stiftung ermöglicht Menschen mit Beeinträchtigung eine kompetente Teilhabe in möglichst normalen Lebensräumen und hilf ihnen, ihre individuelle Lebenswelt möglichst aktiv, selbstbestimmt und stabil zu erschliessen.
 

www.zueriwerk.ch


Schreinerei Fust AG

HOLZVERARBEITUNG, Wil (SG)

Neben einem jungen und motivierten Team, verfügt die Schreinerei Fust über einen der modernsten Maschinenparks der Schweiz und pflegt einen hohen Grad an Technologisierung und Automatisierung. Hier entstehen auch die präzisen Vertiefungen für die Kugeln sowie die Rillen für die Seilschlaufen vom xilobis-System.

 

 www.fustwil.ch


Schreinerei Zurbuchen AG

HOLZVERARBEITUNG, Amlikon (TG)

Zurbuchen AG Amlikon ist ein Möbelproduzent mit Tradition. In der eigenen Produktionsstätte im thurgauischen Amlikon werden die xilobis-Holzteile mit 0.1 mm Genauigkeit formatiert und geschliffen.

 

www.zurbuchen.com


Nicola COLOMBO

Eisenschiebetüren, BELLINZONA (TI)

Nicola Colombo aus Bellinzona produziert unsere Schiebetüren aus Eisen. Diese Unikate werden mit viel Aufwand in Handarbeit hergestellt. Die einzelnen Eisenplatten werden gestampft, gefaltet, mit Griffmulden versehen und geschliffen. Danach werden sie rund 4 Monate der Sonne und dem Regen im Tessin ausgesetzt und alle 3 Wochen gebürstet und umgedreht. Das Wetter beeinflusst somit den Farbton und die Struktur. Am Schluss werden sie in einem Ofen auf ca. 250°C aufgeheizt und anschliessend mit einer speziellen Mischung aus Öl, Wachs und Teer behandelt, um ein Nachrosten zu verhindern.

www.nicola-colombo.ch


* GREENiTOP® is a product badge owned by QualityNet srl and is used with permission.